IBM SmartCloud
IBM SmartCloud: Plattform & Software as a Service

Heute stellt sich nicht mehr die Frage, ob Cloud Computing genutzt werden soll, sondern was und wann: Welche Dienste will ich aus der Cloud beziehen? Mail als Commodity? Extranet in der hybriden Topologie zwischen Cloud und Intranet? Spezifische Geschäftsanwendungen, die ich als "Insellösung" gar nicht in der internen Informatik unterbringen kann?


Cloud Computing ist die Nutzung von Server-Plattformen, Middleware oder einzelnen Geschäftsanwendungen nach Bedarf. Ohne dass der Kunde die IT-Infrastruktur selber aufbaut und betreibt. Die Nutzung ist entscheidend. Diese neue Informatik-Generation verändert das Verständnis von IT-Investition, Kosten und Nutzung rasant.

Cloud Computing setzt auf konsequenter Virtualisierung der Server auf. Die Angebote sind streng standardisiert, sind damit skalierbar in grösste Grössenordnungen und können automatisiert aufgefahren werden. Der Kunde kann sie on-demand aus einem Service-Katalog selbständig auswählen und im Self Service aktivieren. Die Abrechnung der Kosten verläuft entlang des realen Verbrauchs: nur die effektiv bestellten und bezogenen Leistungen werden verrechnet.

IDESO ist IBM Business Partner für Cloud Angebote.

Sie können über IDESO die IBM SmartCloud Enterprise Server bestellen, falls Sie Test-Server nur zeitweise aktivieren und rasch Zugang zu Testservern auf unterschiedlichen Betriebssystemen haben wollen. Seien es Produktions-Umgebungen in hybriden Topologien oder integriert mit Ihren Inhouse-Anlagen.



Möchten Sie erfahren, mit welchen Kosten Sie in der IBM SmartCloud rechnen müssen? Im IBM SmartCloud Portal können Sie bis zu 100 Server unterschiedlicher Leistungen mit verschiedenen vorinstallierten Betriebssystemen und Middleware nutzen. Die Rechnung erhalten Sie monatlich über den SmartCloud Business Partner. Verrechnet wird die effektive Betriebsdauer der Server.

Hier gehts zum Cloud-Kalkulator